Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag

UP

Rehjagern

EUR 35,--

Gams

EUR 65,--

Fuchsjagern

EUR 39,--

Berghirsche

EUR 49,--

detailseite buch



einblicke

Auerwild - Die Hahnen vom Rosenkogel

Helmut Fladenhofer

Mit dem Buch „Auerwild – Die Hahnen vom Rosenkogel“ legt der „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer seine Auerwild-Fotoarchive offen. Er zeigt nicht nur den faszinierenden Wildvogel von allen Seiten und zu allen Jahreszeiten, er zeigt auch, wie man den alten Hahn vom jungen unterscheidet, und – das Wichtigste: Was man tun muss, damit Auerwild sich in den Wäldern unserer Breiten wieder wohlfühlt.
160 Seiten, über 250 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–
inkl. MwSt.

in den Warenkorb

 

genaueres

Helmut Fladenhofer zu seinem Buch:

Auerwild fasziniert. Ist es, weil es uns an längst vergangene Tage erinnert? An Tage, in denen die Welt völlig anders ausgesehen hat? An Tage, in denen der Mensch vielleicht noch in größerer Harmonie mit der Natur gelebt hat? – „Urhahn“ wird der Auerhahn von den Jägern auch genannt, und das ist kein Zufall.
Das Auerhuhn ist ein typischer Waldbewohner und lebt in großen, zusammenhängenden Waldkomplexen. Es ist das größte europäische Waldhuhn und damit auch der größte Vertreter der Familie der Raufußhühner. Das heute sehr selten gewordene Tier fasziniert allerdings nicht nur durch seine Größe und sein geheimnisvolles Leben, es stellt auch ganz besondere Ansprüche an seinen Lebensraum. Spannend dabei ist: Wo es den Auerhühnern gutgeht, da geht es auch vielen anderen Tieren gut. Auerwild ist daher eine Leitart.
Die Ansprüche des Auerwildes haben wir im Auerwildrevier des Grafen Franz Meran auf dem Rosenkogel in der Weststeiermark genauestens studiert. Jahrelange Forschung, Beobachtung und das Ausprobieren vieler forstlicher Maßnahmen haben Erfahrung mit diesem Raufußhuhn reifen lassen. Und nicht nur Erfahrungen und Eindrücke habe ich als Förster hier sammeln dürfen, sondern auch Fotos, die das Leben des Auerwildes auf dem Rosenkogel dokumentieren, und auch unsere forstlichen Maßnahmen.
Gemeinsam mit den seit den 1920er-Jahren vorhandenen Aufzeichnungen aus dem Revier stellen sie einen reich sprudelnden Quell unserer heutigen Erkenntnisse dar und bewahren diese für die Nachwelt auf. Jedenfalls bin ich dankbar, auf dem Rosenkogel mit den Hahnen meine Lebensaufgabe gefunden zu haben. Ich habe dabei das Revier nicht nur mit den Augen des Jägers durchstreift, sondern auch mit den Möglichkeiten des Försters den Lebensraum mitgestaltet. Auf diese Art und Weise bin ich dem geheimnisvollen Wildvogel auch ziemlich nahegerückt: Er begleitet mich seit Jahrzehnten durchs Leben...

© 2021 Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag
PresseAGBsDatenschutzImpressumÜber uns